Faszientherapie nach Typaldos

Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) ist eine medizinische Sichtweise und wurde von dem amerikanischen Arzt Stephen Typaldos entwickelt. Es führt die Ursache für körperliche Beschwerden und Funktionseinschränkungen auf eine oder mehrere typische Verformungen der menschlichen Faszien zurück. Werden diese Fasziendistorsionen korrigiert, können Schmerzen und Bewegungseinschränkungen effektiv, behandelt werden.


Die Typaldos-Methode wird eingesetzt bei:


• Sportverletzungen, z.B. Bänderzerrungen, Prellungen, Muskelfaserrissen, etc.

• Rückenschmerzen, Kreuzschmerzen, Schulter- und Nackenschmerzen …

• Bewegungseinschränkungen akuten Schmerzen durch Verstauchungen und Verrenkungen von Gelenken

• Symptome wie Taubheitsgefühl oder Kribbeln